Parallels Desktop: 25 % Rabatt zu unserer Geburtstagsaktion 2018

2

Parallels Desktop® für Mac ist die perfekte Symbiose von Windows und macOS®. Die Benutzer können damit Windows, Linus und andere Betriebssysteme auf macOS laufen lassen, ohne jedes Mal einen Neustart durchführen oder ein Laufwerk partitionieren zu müssen.

Parallels feiert demnächst seinen 12. Geburtstag und rechtzeitig zu diesem Ehrentag starten wir unsere alljährliche Geburtstagsaktion.

Du kennst Parallels Desktop noch nicht? Jetzt kannst du 25 % sparen und dich Millionen begeisterter Nutzer anschließen.
Du besitzt bereits eine Lizenz für Parallels Desktop 11 oder 12? Keine Sorge! Auch du kannst von diesem ANGEBOT profitieren und jetzt ein Upgrade durchführen!

Schon seit den bescheidenen Anfängen als kleines Startup hat Parallels Inc. immer einen neuen Ansatz für virtualisiertes Computing im Auge gehabt. Die Geschichte hinter Parallels beschreibt ein Unternehmen, das im Laufe der Jahre mit jeder neuen Produktversion Dutzende von Branchenneuheiten eingeführt hat. Diese konkurrenzlose Führungsposition begann 2006 mit der Einführung der Mainstream-Virtualisierung auf Mac®-Computern unter Verwendung der Architektur Apple®-Intel. Wir bedanken uns dabei ganz herzlich bei den unzähligen herausragenden Mitarbeitern und Anwendern, die Parallels zu dem gemacht haben, was es heute ist!

Die Anfänge von Parallels Inc. (und Parallels Desktop)

Das Team von Parallels bestand im Jahr der Gründung 1999 aus 15 Mitarbeitern. Wie die meisten Unternehmen ist Parallels gewachsen und benötigte irgendwann mehr finanzielle Mittel, um sich weiterzuentwickeln.Parallels wurde 2004 von Swsoft erworben und das Unternehmen hat Parallels Desktop von Grund auf neu strukturiert. Dieses Re-Engineering der Software hat dazu geführt, dass das Unternehmen heute erfolgreich in die Zukunft blicken darf. Nikolay Dobrovolskiy (heute unser Vizepräsident im Bereich Virtualisierung) und seine Kollegen arbeiteten von 2000 bis 2006 an den Betaversionen von Parallels Desktop. Als Apple dann 2005 auf Intel-basierte Macs umgestellt hat, wurde Parallels Desktop über Nacht virtuell. Während die Vorteile von Parallels Desktop von Anfang an offensichtlich waren – nämlich die Möglichkeit, den Apple Computer nicht jedes Mal neu starten zu müssen, wenn statt macOS mit Windows und umgekehrt gearbeitet werden soll – war es an der Zeit, Apple in Cupertino (Kalifornien) zu besuchen, um dieses Ziel in größerem Umfang zu erreichen.

2008 reisten Dobrovolskiy und Sergei Beloussov zu Apple und trafen den damaligen Entwickler von macOS, Bertrand Serlet, und Marketingleiter Phil Schiller, um die Zulassung von Parallels Desktop für den Apple-Vertriebskanal zu verhandeln. Während Serlet und Schiller den Vorschlag zunächst ablehnten, schloss sich der berühmte Apple-Gründer Steve Jobs dem Treffen an und widersetzte sich den Entscheidungen seiner Mitarbeiter. Er begann, Dobrovolskiy und Beloussov mit Fragen zur Virtualisierungslösung und ihren Absichten zu löchern. Nach einem ausgesprochen konstruktiven Treffen meinte Jobs einfach nur: „Ich denke, es macht Sinn!“.

Parallels Desktop wurde dem Apple Sales Channel hinzugefügt und als die einzige Lösung vermarktet, Windows auf dem Mac auszuführen. Der Rest ist Geschichte.

Parallels Team

Ob es nun um die Nutzung der Apple-Intel-Architektur im Jahr 2006 oder die Einführung von Microsofts virtuellem Assistenten Cortana auf dem Mac im Jahr 2015 geht: dieser kontinuierliche Fokus auf das Kundenerlebnis hat das Wachstum von Parallels durch die Unterstützung von über 60 verschiedenen Gastbetriebssystemen und -lösungen für Anwender auf der ganzen Welt beflügelt. Das exponentielle Wachstum von einem kleinen Startup zu einem weltweit führenden Unternehmen ermöglichte es Parallels, auf die Ressourcen zuzugreifen, die erforderlich sind, um unseren Benutzern auch weiterhin ein immer besseres Produkt zur Verfügung zu stellen. Parallels löst auch weiterhin komplexe technische Probleme und Probleme mit der Benutzererfahrung, sodass der Speicherort einer Anwendung irrelevant wird. Parallels ermöglicht die einfache und dabei auch kostengünstige Nutzung von Programmen, unabhängig von ihrem Speicherort – lokal, remote, im eigenen Rechenzentrum oder in der Cloud.

Zur Geburtstagsfeier kannst du ganze 25 % sparen. JETZT KAUFEN.

Dieses Angebot gilt nur von 00:01 Uhr CEST am 18. Juni 2018 bis 23:59 Uhr CEST am 26. Juni 2018

Bist du daran interessiert, dich Millionen von Anwendern anzuschließen, die sich auf Parallels Desktop verlassen, um ihre bevorzugten Anwendungen auszuführen, die nicht auf dem Mac verfügbar sind? Du kannst Parallels Desktop 14 Tage lang kostenlos ausprobieren.

Microsoft Windows is not included in Parallels Desktop for Mac. You can port your OS from an existing PC, from an existing Boot Camp partition, or buy Windows 10. Buy Microsoft Windows here:

 

Microsoft Windows ist in Parallels Desktop für Mac enthalten. Du kannst entweder Windows von einem alten PC migrieren, von einer Boot Camp Partition, or so kannst du ganz einfach auch Windows 10 kaufen:

Windows 10 Home

Windows 10 Pro

Wir feiern, machst du mit?!

As a communications manager for Parallels in Munich, Beatrice spends a lot of time in the social networks and is always up to date with what happens in the technology world. After having lived in Spain for four years, she misses the good weather but enjoys the beautiful Alps.

2 Kommentare

    • Hallo Jan, sorry, deine Nachricht ist leider komplett bei uns untergegangen. Mmh das wissen wir leider jetzt noch nicht. Abonniere am besten einfach unseren Blog – dann bekommst du sofort immer die neuesten Updates

Leave A Reply