Parallels Access 4.0 gerade veröffentlicht – jetzt mit Unterstützung für iPhone X

0
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someonePin on PinterestBuffer this pageShare on RedditShare on StumbleUpon

Die neueste Version von Parallels Access® bietet ein vielgefragtes Feature – die Unterstützung für das iPhone® X inklusive Face ID®. Parallels Access bietet Nutzern eine praktische und benutzerfreundliche Möglichkeit, ihre Desktop-Anwendungen von ihrem Tablett oder Smartphone aus zu steuern, und bietet jetzt volle Unterstützung für das Super Retina-Display des iPhone X. (Siehe Abbildung 1.)

Parallels Access 4.0

Abbildung 1_Parallels Access 4.0 auf dem iPhone X

Natürlich müssen auf dem iPhone X Apps, die über eine Anmeldefunktion verfügen, Face ID unterstützen. Das Einrichten und Verwenden von Face ID in Parallels Access 4.0 ist einfach und unkompliziert (Siehe Abbildung 2.).

Parallels Access 4.0

Abbildung 2_Einrichten und Verwenden von Face ID in Parallels Access 4.0

Für diejenigen mit älteren iPhones wird Touch ID® weiterhin unterstützt.

Zusätzlich zur Unterstützung für das iPhone X bietet Parallels Access 4.0 auch die folgenden Funktionen auf iOS-Clients:

  • Verwendung von Spotlight für die App-Suche
  • Textauswahl über 3D Touch:
    • Durch leichtes Tippen kann der Nutzer den Mauszeiger bewegen; mit einem weiteren festeren Tippen „blockiert“ Parallels Access im Wesentlichen die linke Maustaste und führt eine Textauswahl durch.
  • Ein neuer Maus-Modus:
    • Eine neue „Dumbo“ Maus-Option wird zum bestehenden Touch- und Zeigermodus hinzugefügt, so dass der Nutzer aus insgesamt drei Mausmodi auswählen kann. (Siehe Abbildung 3.)
Parallels Access 4.0

Abbildung 3_Dumbo Mausmodus in Parallels Access 4.0

  • Schnellerer Computer-/App-Start mit 3D Touch:
    • Dem iPhone kann ein Widget hinzugefügt werden, mit dem man sich durch einen einzigen Fingertipp mit einem entfernten Computer verbinden oder eine Remote-App starten kann. (Siehe Abbildung 4.)
Parallels Access 4.0

Abbildung 4_Parallels Access Widget

Wenn das iPad Pro® als Desktop-Ersatz verwendet wird, dann fehlt oft vielen Nutzern die Maus. Parallels Access 4.0 bietet hierfür Unterstützung für die SwiftPoint GT-Maus, eine Maus, die über Bluetooth® mit dem iPad Pro verbunden wird. Abbildung 5 zeigt die Verwendung der SwiftPoint GT Maus mit meinem iPad Pro.

Parallels Access 4.0

Abbildung 5_Verwendung der SwiftPoint GT Maus mit Parallels Access auf einem iPad Pro

Zusätzlich zu den iOS- und Android-Clients kann Parallels Access auch von jedem beliebigen Computer oder Gerät mit einem aktuellen Webbrowser (HTML 5) auf Remote-Computer zugreifen; einfach bei dem Parallels-Konto anmelden (Abbildung 6), um den Computer auszuwählen und darauf zuzugreifen, ohne dass eine Browser-Erweiterung installiert werden muss (Abbildung 7).

Parallels Access 4.0

Abbildung 6_In Parallels Access My Account einloggen, um alle Remote-Computer zu sehen.

Parallels Access 4.0

Abbildung 7_Ausführen von Microsoft Edge über Parallels Access und Safari auf einem Mac

Parallels Access 4.0 ist ein kostenloses Update für jeden mit einem aktuellen Parallels Access-Abonnement, und es gibt eine kostenlose 7-Tage-Testversion für alle anderen. Jetzt eine kostenlose Testversion von Parallels Access herunterladen.

 

Kurt has been a Mac developer since before the Mac came out. Today he is the Senior Product Manager at Parallels where he works on both Parallels Desktop for Mac and Parallels Access. Prior to Parallels, he was the Senior Mac Evangelist in the Macintosh Business Unit (MacBU) at Microsoft Corp. Kurt is the author of three books and has lectured internationally on object-oriented programming, UI design, and virtualization. Kurt is also a Microsoft Office for Mac and iOS Accredited Support Professional for 2014 and 2015. Outside of work, Kurt has been a fencer for many years, has four times been a member of the US team at the world championships, and has also been the coach of the US team: http://www.naginata.org.

Leave A Reply