Wie oft sollte man seine virtuelle Maschine herunterfahren?

0
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someonePin on PinterestBuffer this pageShare on RedditShare on StumbleUpon

Wie oft sollte man seine virtuelle Maschine von Parallels Desktop herunterfahren? Wir möchten eine Antwort auf die häufig irritierende Frage geben.

Die Antwort lautet: Das hängt davon ab.

Genauso wie bei der Debatte darüber, ob man seinen Computer jeden Tag herunterfahren sollte, hängt es wirklich von deinen Bedürfnissen ab.

Stell dir deine VM wie deinen Computer vor. Wenn du ihn anlässt, schadet das nicht, aber wenn du ihn regelmäßig herunterfährst, auch nicht. Beides hat Vor- und Nachteile. Schauen wir uns die Pros und Contras beider Möglichkeiten an:

Pros für das Anlassen deiner VM (oder in den Standby-Modus setzen, wenn sie nicht gebraucht wird)

  • Deine VM ist bereit und du kannst jederzeit weiter arbeiten.
  • Deine VM ist zugänglich, auch wenn du nicht in der Nähe bist – perfekt für Remote-Zugriff über Parallels Access oder zum Ausführen von Aufgaben.

Contras

  • Eine potenzielle Belastung für deinen Akku.
  • Es kann passieren, dass du von einem vereinzelten Geräusch deiner VM überrascht wirst, wie z. B. einem Alarm oder Ähnlichem.

Pros für das regelmäßige Herunterfahren deiner VM

  • Du sparst Strom (z. B. Akku).
  • Du wirst regelmäßiger dazu aufgefordert, Updates zu installieren, insbesondere wenn du eine Windows-VM verwendest.

Contras

  • Du musst deine VM jedes Mal wieder neu starten, nachdem du sie heruntergefahren hast.
  • Deine VM ist zugänglich, wenn du nicht in der Nähe bist – weniger wünschenswert für Benutzer, die den entfernten Zugriff über Parallels Access benötigen, oder zum Ausführen von Aufgaben.

Ich persönlich fahre meine VM jeden Tag herunter, wenn ich mit der Arbeit fertig bin. Es erscheint vielleicht etwas albern, aber ich bin ein bisschen neurotisch, was die Erhaltung der Batterielebensdauer in meinem MacBook Air angeht. Daher ist das tägliche Herunterfahren meiner Windows-7-VM für mich zur Routine geworden.

Du solltest aber darauf achten, dass du deine VM, wie auch deinen Computer, nicht falsch herunterfährst. Das heißt, wenn du deine VM anhältst anstatt sie zu pausieren oder vollständig herunterzufahren. Das Anhalten deiner VM ist im Wesentlichen dasselbe, wie wenn du das Stromkabel deines Desktop-Computers einfach aus der Steckdose ziehst – mit anderen Worten nicht sehr sanft oder produktiv.

Ganz gleich, was du nun bevorzugst, hier findest du weitere Informationen zum Herunterfahren, Pausieren und Anhalten deiner VM.

Fährst du deine VM regelmäßig herunter oder lässt du sie laufen? Berichte uns doch von deinen Best Practices in einem Kommentar oder schreibe uns auf Facebook oder Twitter.

Parallels Desktop Pro Edition

In addition to serving as the Social Media Manager for Parallels, Lindsay Scarpello moonlights as a geek-culture enthusiast. A native Midwesterner, she's already loving the sweater weather and abundance of great coffee in the Pacific Northwest.

Leave A Reply